Aktuelles

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Informationen oder Veranstaltungen!

» ... zur Übersicht

 

 

 

 

 


Mitglied des DVNLP e.V.

Methodik

Neurolinguistisches Programmieren NLP

Wir nehmen uns selbst und unsere Umwelt wahr über unsere Sinneskanäle
- sehen – hören – riechen – schmecken – fühlen, entsprechend der Struktur unseres Nervensystems (neuro). Sinnliche Erfahrungen werten wir aus, verknüpfen sie miteinander, bilden daraus eine ganz eigene innere, geistige Landkarte und damit auch ein individuelles Bild von der Welt, in der wir leben. Dies kommunizieren wir sowohl durch das, was wir sagen, als auch durch unsere Mimik, Gestik – unsere Körpersprache (linguistisch). Wie bei einem Computerprogramm vollziehen wir deshalb Handlungen, die uns bestimmte Abläufe und damit auch Ergebnisse bieten (programmiert).

NLP ermöglicht Ihnen, Sinneseindrücke, Gedanken und Verhaltensweisen neu zu bewerten und diesen Schatz an Erfahrungen zum Selbst-Verständnis und zur möglichen Veränderung zu nutzen.

Systemisches Coaching

So wie der Mensch in seinem eigenen System lebt, von der einzelnen Zelle über ein Organ bis hin zur Einheit von Körper, Geist und Seele, so bewegt er sich auch in äußeren Systemen wie Familie, Kollegium, Freizeitgruppe und Gesellschaft. Begegnen sich zwei Menschen, so entsteht daraus ein Kontakt oder eine Beziehung, die von jedem der Beteiligten auf seine ihm eigene Art betrachtet, erlebt und genutzt wird. Wir leben, wohnen, arbeiten und bewegen uns grundsätzlich in einem Kontext mit anderen Menschen. Das individuelle Verhalten bestimmt sich im Austausch zu den Bedingungen, in denen wir leben.

Systemisches Coaching erfasst und berücksichtigt deshalb die Verbindungen, den Austausch, die Wechselwirkungen und die Prozesse innerhalb des Systems, in dem Sie sich als Individuum bewegen.

Familienstellen

Unsere Familie bildet die Grundlage für unsere Persönlichkeitsentwicklung. Familie bindet ein oder schließt aus, sie baut auf oder laugt aus, sie fördert oder vernachlässigt. Familiensysteme sind mächtig. Sie wirken selbst dann noch, wenn wir eine Gegenwartsfamilie gegründet haben oder kein Mitglied der Herkunftsfamilie mehr lebt. So gedeihlich Familie wirken kann, so schmerzhaft kann systemische Verstrickung von einem Individuum erlebt werden.

Familienstellen ermöglicht Ihnen, Störungen in Ihrem Familiensystem anzuerkennen, anzunehmen und dadurch zu lösen. Die Ordnung des Familiensystems wird wieder hergestellt und Änderungen für Sie in Ihrem Erleben und Verhalten werden möglich.

Trancen und Fantasiereisen

Trancen und Fantasiereisen werden von mir in einer bestimmten Abfolge und Dramaturgie gesprochen. Im Rahmen meiner NLP-Ausbildung habe ich gelernt, nach Modellen von Milton Erickson Menschen in Trancen zu führen. Die Workshop-Teilnehmer oder Klienten liegen dabei auf einer bequemen Unterlage auf dem Boden und hören zu.

Unser Gehirn ist bestrebt "zu verstehen". Trancen beinhalten jedoch wenig Zusammenhänge, die logisch erfasst werden können. Durch das Vortragen bestimmter Wörter und der Stimm-Modulation verliert der Zuhörer irgendwann den Sinnzusammenhang und gleitet allmählich in einen Entspannungszustand.

Mit dem Schlaf sinkt die Hirntätigkeit, Gedanken lösen sich auf, Entspannung tritt ein - für viele Menschen hat Schlaf wohltuende und entlastende Anteile. In einer Trance verlangsamt sich die Hirntätigkeit ebenfalls, jedoch nicht so weitgehend wie im Schlaf. Dennoch ermöglicht eine Trance eine ähnlich entspannende Wirkung, weil sich belastende, anstrengende Gedanken verflüchtigen und eine ausgeglichene innere Haltung einstellen kann.

Fantasiereisen dienen ebenfalls dazu, ermüdende oder belastende Gedanken zu irritieren und Workshop-Teilnehmer oder Klienten zu neuen Ideen anzuregen. Durch das konzentrierte Zuhören werden "kreisende" Gedankenmuster "vergessen" und die Aufnahme neuer Impulse kann erfolgen. Fantasiereisen sind oftmals Geschichten, die bisher unberücksichtigte Perspektiven eröffnen können. Fantasiereisen bewirken in der Regel eine Entspannung, jedoch nicht in der Tiefe einer Trance.

Meditatives Malen und Gestalten

Mit oder ohne Musik wird zu einem bestimmten Thema frei gemalt oder mit Papier und anderen Materialien gestaltet. Da sich die Workshop-Teilnehmer und Klienten auf das Thema und das Malen und Gestalten konzentrieren, gleicht die innere Haltung einer Meditation. Das Tun ist eher geprägt von einer intuitiven Handlung. Dadurch entstehen beispielsweise sehr individuelle Vision-Boards auf Malerleinwand mit Aquarell- oder Acrylfarben, Zeitungsstücken, Bändern, Fotos und vielem mehr.

Salutogenese

Salutogenese bezeichnet ein Rahmenkonzept, das sich auf Faktoren und dynamische Wechselwirkungen bezieht, die zur Entstehung und Erhaltung von Gesundheit führen. Gesundheit wird dabei nicht als Zustand, sondern als Prozess verstanden. Kranke und gesunde Aspekte sind bei jedem Menschen und jeder Zeit vorhanden – so lange er lebt. Die Grundlage jeglichen Lebens ist eine gesunde Entwicklung. Und diese wird durch Krankheiten und deren Vermeidung ergänzt und ermöglicht. Förderlich für ein gesundes Leben ist deshalb das Kohärenzgefühl: wir wollen verstehen, was wir zu tun haben (zum Beispiel im beruflichen Kontext: wir wissen, was an unserem Arbeitsplatz zu tun ist), wir wollen bewältigen, was zu tun ist (weder Unter- noch Überforderung) und wir wollen unser Tun als bedeutsam und sinnvoll betrachten können (unsere Arbeit ist wichtiger Teil eines größeren Zusammenhangs).

Das Leben so zu sehen, lässt Burnout, Depression, Wechseljahrebeschwerden als Chancen für gesunde Prozesse erkennen.